Häufige Fragen

Allgemeine Fragen

Rehaler ist ein neues arzneimittelfreies, wissenschaftlich getestetes Gerät zur Behandlung von Migräne mit Aura. Rehaler wurde von der Firma BalancAir entwickelt. BalancAir wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, die CO2-Behandlung als eine praktische, wirksame und effektive Option für Patienten weltweit zugänglich zu machen.

Durch das Inhalieren mit Rehaler wird der CO2-Gehalt der Atemluft erhöht, wobei gleichzeitig sicherstellt wird, dass der Sauerstoffgehalt hoch bleibt – egal wie lange die Behandlung dauert. Dafür werden aber keine Gasflaschen verwendet. Rehaler verwendet stattdessen einen Teil des natürlich ausgeatmetem CO2 und mischt es in einem exakten und individuell angepassten Verhältnis mit Frischluft. Mit dieser Methode ist Rehaler das erste Produkt, das Migräne mit CO2 auf eine praktische, kompakte, effektive und sichere Art und Weise behandelt. Da Rehaler das körpereigene CO2 verwendet, wird kein zusätzliches Gas benötigt und es muss nichts nachgefüllt werden. Rehaler ist klein und leicht genug, um problemlos in eine Hosen- oder Handtasche zu passen. Weil Rehaler den Nutzer ständig mit einem stabilen Frischluftstrom versorgt, kann der Inhalator so lange verwendet werden wie nötig – ohne dass der Nutzer gefährdet wird. Durch das Inhalieren der richtigen Mischung aus CO2 und Sauerstoff kann die Zufuhr von Blut, Sauerstoff und Blutzucker an das Gehirn um bis zu 70% gesteigert werden. Es gibt viele Anzeichen dafür, dass die mangelnde Blutversorgung im Gehirn die Ursache für Migräneanfälle ist.  Rehaler wirkt dem Rückgang der Sauerstoffversorgung des Gehirns entgegen. Im Gegensatz zu Medikamenten gibt es keine Obergrenze, wie oft Rehaler verwendet werden kann. Das von Rehaler gelieferte CO2-Level kann leicht an jeden einzelnen Patienten angepasst werden.

Die Rehaler-Behandlung besteht aus vier Teilen:

  • Rehaler –  durch den geatmet wird und der die richtige Mischung aus CO2 und Sauerstoff liefert.
  • Rehaler Kontroll-Einheit – die mithilfe von LEDs den Sauerstoffgehalt in Ihrem Körper misst.
  • Rehaler App – die mit Anweisungen unterstützt und dabei hilft, den optimalen Behandlungseffekt zu erzielen.
  • Rehaler Nasenklammer – die das korrekte Verhältnis von CO2 und Sauerstoff in der eingeatmeten Luft gewährleistet.

Wenn Sie die ersten Warnsignale für einen Migräneanfall wahrnehmen, sollten Sie sofort mit der Behandlung beginnen. Nehmen Sie einen Rehaler und die Kontroll-Einheit, packen Sie den Rehaler aus, falten Sie ihn auseinander und atmen Sie hindurch, während Sie die Kontroll-Einheit tragen. Tun Sie dies im Sitzen oder Liegen für etwa 20-40 Minuten lang. Die Anwendung von Rehaler mobilisiert sofort die Abwehr des Körpers gegen den Anfall. Während Sie Rehaler verwenden, ist es wichtig, dass Sie auf die Signale Ihres Körpers achten und den besten Zeitpunkt und die beste Dauer für sich selbst finden. In der Regel lernen viele Patienten nach einigen Behandlungen, wann und wie Rehaler den größten Effekt erzielt. 

Sie müssen Ihre Atmung während der Behandlung nicht auf eine bestimmte Weise kontrollieren: viele Menschen atmen bei der Anwendung auf natürliche Weise tiefer ein, was weder problematisch noch gefährlich ist. Wenn Sie möchten können Sie während der Anwendung von Rehaler fernsehen oder lesen, Sie sollten jedoch nicht trainieren oder schlafen. Wenn Sie das Bedürfnis zu schlucken verspüren (oder sich z. B. den Mund abtrocknen oder jemandem kurz etwas mitteilen möchten), ist es in Ordnung, den Rehaler herauszunehmen, zu schlucken und dann den Gebrauch fortzusetzen; solange Sie nicht ohne den Rehaler viel Luft holen, beeinträchtigen solche kurzen Pausen die Wirkung nicht. Wenn Sie den Rehaler verwenden, sollten Sie die Behandlung nicht hetzen, sondern versuchen, sich zu entspannen – auch wenn es bei einem Migräneanfall schwer sein kann.

Die Rehaler-App wurde speziell dafür entwickelt, um den Patienten bei der Anwendung von Rehaler und Behandlung des Migräneanfalls zu unterstützen. Um Ihre Behandlung zu optimieren, sollten Sie nach jedem Anfall auf den Button „Behandlung registrieren“ in der App tippen und die anschließenden Fragen beantworten. Die Antworten zu Ihrer Migräne und der Behandlung mit Rehaler werden als Input für Ihren persönlichen Behandlungsplan verwendet, den Sie immer in der App finden können. Bei dem Behandlungsplan handelt es sich um individuelle Ratschläge die darauf zugeschnitten sind Ihren Behandlungseffekt zu optimieren, einschließlich des Zeitpunkts, der Dauer und des Levels auf dem der Rehaler verwendet werden sollte. 

Ja, Rehaler ist arzneimittelfrei  und daher ist die Behandlung für die Kombination mit anderen Migräne- und rezeptfreien Medikamenten geeignet. Einige Nutzer haben berichtet, dass ihre Medikamente bei der Kombination mit Rehaler sogar besser wirken.

Ja, die Benutzung der Rehaler App wird dringend empfohlen. Die App ist entscheidend bei der Ermittlung des für Sie richtigen Rehaler-Levels und für die Optimierung des Behandlungsplans nach jedem Anfall. Falls Sie kein Smartphone besitzen, gibt es alternativ auch eine Web-App, die Sie über Ihren Computer nutzen können.

Wirkung und Studien

Ja, in den Jahren 2016 – 2017 wurde die Rehaler-Behandlung in einer randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten klinischen Pilotstudie getestet, wobei eine signifikant höhere Schmerzlinderung und Nutzerzufriedenheit als mit Placebo nachgewiesen werden konnte. Die Ergebnisse finden Sie hier. Aufgrund der positiven Resultate und des hohen Sicherheitslevels erhielt Rehaler die CE-Kennzeichnung als Medizinprodukt der Klasse 1 und ist zum rezeptfreien Verkauf zugelassen. Eine große klinische Studie ist zusätzlich in Vorbereitung,  die die Wirkung für verschiedene Migränetypen inklusive Migräne mit und ohne Aura sowie chronischer und Menstruationsmigräne untersuchen wird.

Eine Reihe von Studien deutet darauf hin, dass viele Migräneanfälle beginnen und sich verschlimmern, wenn sich die Blutgefäße des Gehirns für längere Zeit zusammenziehen. Dies führt nämlich zu einem Rückgang der Sauerstoff- und Energieversorgung des Gehirns. Wenn das Gehirn eines Migränepatienten an Sauerstoffmangel leidet, kann es leicht einem dominoähnlichen Effekt namens kortikale Streudepolarisierung oder Cortical Spreading Depression (CSD) auslösen. Dies beschreibt eine langsame, aber sehr zerstörerische Welle, die sich im Gehirn ausbreitet und schließlich zu Schmerzen, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit und Energieverlust führt. Die Verwendung von Rehaler führt zu einer Erhöhung des CO2-Gehalts in der eingeatmeten Luft. Rehaler führt und startet innerhalb von zehn Sekunden eine Reihe sehr bekannter Effekte im Körper, die einem Migräneanfall entgegenwirken
  • Sehr starke Erhöhung der Blutversorgung des Gehirns – Durch die Kopplung mit einem normalen Sauerstoffgehalt kann Rehaler die Sauerstoffversorgung des Gehirns um 50% oder mehr erhöhen. Dies ist der effektivste Weg, dem Rückgang der Sauerstoff- und Blutversorgung vor und bis weit in die Schmerzphase entgegenzuwirken.
  • Hemmung von CGRP und Verringerung der Empfindlichkeit des Nervensystems – Durch Erhöhen des CO2-Gehalts wird der pH-Wert im Körper verringert. Durch die Hemmung der pH-empfindlichen Kanäle in der Nervenzellmembran wird die Empfindlichkeit der Nervenzellen deutlich verringert. Darüber hinaus wirkt CO2 als starker Inhibitor des Moleküls CGRP, das eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Migräneanfällen spielt.
  • Stoppen von CSD – Durch Erhöhen des CO2-Gehalts, während der Sauerstoffgehalt gleichzeitig hoch gehalten wird, wird CSD deutlich verlangsamt oder sogar vollständig gestoppt. Wenn diese Maßnahme zu einem frühen Zeitpunkt des Anfalls durchgeführt wird, verringert dies häufig den Schweregrad des Anfalls.

Migränepatienten und Migräneanfälle sind sehr unterschiedlich. Infolgedessen variiert die Wirkung von verschiedenen Migränebehandlungen (und nicht zuletzt Arzneimitteln) von Patient zu Patient und manchmal von Anfall zu Anfall. In der klinischen Studie und bei bereits 600 Patienten, die bereits Rehaler nutzen, wurde deutlich, dass die Rehaler-Behandlung bei vielen, aber nicht allen Migräneattacken eine gute Wirkung hat. Die große Mehrheit erfährt gute bis sehr gute Effekte. Viele Patienten berichten, dass sie durch den Einsatz des Rehalers zu einem frühen Zeitpunkt Kopfschmerzen und Übelkeit vollständig vermeiden können. Andere berichten, dass ihre Anfälle viel weniger schwerwiegend sind, während eine Minderheit keine gute Wirkung zeigt. 

Wir empfehlen, dass Sie unseren Online-Test machen, um herauszufinden, ob Rehaler zu Ihnen und Ihrem speziellen Migräne-Typ passt. Im Allgemeinen funktioniert Rehaler am besten, wenn er sehr früh im Migräneanfall eingesetzt wird (d. h. wenn die ersten Aurasymptome oder andere Warnsignale auftauchen) und die Behandlung mindestens 20 Minuten dauert (obwohl einige Patienten mehr Zeit brauchen, um die optimale Wirkung zu erzielen). Wie aus der klinischen Studie hervorgeht, steigt der Behandlungseffekt für jeden folgenden behandelten Anfall. Um die Wirkung zu steigern erhalten Sie mit dem Behandlungsplan der Rehaler App jedes Mal ein persönliches Feedback das Ihnen hilft die Einstellung des Reglers, den Zeitpunkt für die Behandlung sowie die Dauer zu optimieren.

Die Rehaler-Behandlung wurde bisher nur für Migräne mit Aura klinisch getestet. Daher ist das Wissen über die Wirkung bei anderen Migränearten derzeit noch begrenzt.  Im Moment wird Rehaler nur für die Anwendung bei Migräne mit Aura vermarktet. Einige Patienten berichten uns aber auch von sehr positiven Erfahrungen mit Rehaler bei anderen Migränetypen. 

Zudem konnte in früheren Studien zu anderen Arten von CO2-Therapie teilweise auch eine gute Wirkung für Migränepatienten ohne Aura nachgewiesen werden. Daher werden in unserer kommenden klinischen Studie Patienten mit und ohne Aura sowie mit chronischer Migräne und Menstruationsmigräne eingeschlossen sein, um die Wirkung für diese Migränetypen zu untersuchen. Bitte beachten Sie, dass Rehaler nicht für Spannungs- oder Cluster-Kopfschmerzen geeignet ist.

Vor dreißig Jahren wurde angenommen, dass Migräne-Kopfschmerzen einsetzen wenn sich die Blutgefäße im Gehirn erweiterten. Dies erschien als eine logische Annahme, da sich Migräne-Kopfschmerzen oft pochend oder pulsierend anfühlen. Es wurde vermutet, dass dieses Pochen vom Pulsschlag in erweiterten Hirnarterien herrührt. Moderne Hirnscans haben jedoch gezeigt, dass es genau umgekehrt ist. Obwohl sich die Arterien an der Außenseite des Schädels häufig während Migräneanfällen erweitern, verengen sich die Blutgefäße innerhalb des Gehirns, sowohl vor den Anfällen als auch oft noch bis weit in die Schmerzphase hinein. 

Andere Studien haben gezeigt, dass das Erweitern der Blutgefäße im Gehirn (z. B. durch bestimmte Medikamente) an sich keine Kopfschmerzen verursacht, und es wurde nachgewiesen, dass das Pochen der Migräne-Kopfschmerzen nicht mit dem Puls synchronisiert. Die Idee, dass Migräne-Kopfschmerzen von sicher erweiternden Blutgefäßen herrühren, wurde also widerlegt, aber sie findet sich immer noch in vielen Internetquellen die nicht auf den neuesten Stand der Wissenschaft der letzten Jahrzehnte gebracht wurden. Dagegen stellt die Verengung der Blutgefäße bei einem großen Teil der Patienten einen zentralen Migränetrigger dar.

Sicherheit

Die Rehaler-Behandlung wurde in drei klinischen Studien mit insgesamt 27 Testpersonen untersucht und nach der Markteinführung von über 600 Migränepatienten angewendet. Dabei wurden keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse oder schädlichen Auswirkungen beobachtet. Rehaler ist so konzipiert, dass der Benutzer jederzeit genügend Sauerstoff erhält, unabhängig davon, wie der Regler eingestellt ist. Die Rehaler Kontroll-Einheit überwacht den Sauerstoffgehalt im Körper während der Anwendung und warnt den Benutzer, wenn der Wert unter 90% fallen sollte. Dies ist jedoch höchst unwahrscheinlich für Menschen, die nicht an einer der Krankheiten leiden, die in unserer Liste für Kontraindikationen für die Verwendung von Rehaler angeführt sind. Um das Risiko des Abfalles des Sauerstoffgehalts zu minimieren, sollte Rehaler nicht in Flugzeugen oder in einer Höhe von mehr als 2.000 Metern über dem Meeresspiegel angewendet werden. Rehaler erhöht den CO2-Gehalt im Körper um bis zu 25%, was bei einigen Nutzern zu leichten Nebenwirkungen führen kann; diese können jedoch durch eine Anpassung des Reglers leicht behoben werden (die Rehaler-App und die Gebrauchsanweisung enthalten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die erläutert was im Falle von Nebenwirkungen zu tun ist). Der CO2-Gehalt im Körper normalisiert sich innerhalb weniger Minuten nach Beenden der Rehaler-Behandlung und es wurden keine langfristigen Nebenwirkungen festgestellt.
Der Rehaler ist so konzipiert, dass der Sauerstoffgehalt im Körper hoch bleibt und die Menge des eingeatmeten CO2 für fast alle Nutzer geeignet ist. Mit dem grünen Regler des Rehalers kann das eingeatmete CO2-Level von 1,5% bis auf 3,5% eingestellt werden. Nach dem Kauf des Rehaler Starter Kits führt Sie die Rehaler App durch die Konfiguration, mit der Sie den Umgang mit Rehaler lernen und das für Sie richtige CO2-Niveau finden; dadurch wird sichergestellt, dass Sie die richtige Behandlung ohne Nebenwirkungen erhalten. Etwa die Hälfte der Rehaler-Nutzer merkt, wie die Atmung während der Anwendung tiefer wird; etwa 20% bemerken ein zunehmendes Wärmegefühl im Körper und 10% schwitzen verstärkt. Dies sind alles völlig natürliche und harmlose Auswirkungen von CO2 die innerhalb von weniger als zehn Minuten nach Beendigung der Rehaler-Behandlung wieder verschwinden. Ca. 5% der Nutzer reagieren besonders stark auf CO2; diese könnten bei der Standard-Reglereinstellung von 4 beginnen, sich schwindelig, unruhig oder außer Atem zu fühlen, sowie leichte Kopfschmerzen bekommen oder sich auf andere Weise unwohl fühlen. Für diese Nutzer kann der Regler auf eine niedrigere Stufe gestellt werden (dieser Vorgang wird in der App und in der Gebrauchsanweisung ausführlich erläutert).
Rehaler wurde bis jetzt nur für die Behandlung von Migräne mit Aura getestet und wird derzeit auch nur an Erwachsene mit diesem Migräne-Typ vermarktet. Sie sollten Rehaler nicht anwenden, wenn Sie an einer der folgenden Erkrankungen oder Zustände leiden: 
  • Lungenerkrankungen (z.B. COPD, Lungenfibrose, akutes Asthma, akute Lungenentzündung oder eine schwere Erkältung)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z. B. Bluthochdruck, Blutgerinnsel, Angina pectoris, Herzversagen, Herzklappenerkrankung, Herzrhythmusstörungen oder Kardiomyopathie)
  • Anämie (d. h. niedriger Hämoglobinwert im Blut), Neuralgie/Neuritis, Epilepsie, interkranielle Hypertonie, bestehendes oder vergangenes Gehirnaneurysma, andere Hirn- oder Nervenkrankheiten außer Migräne sowie vergangene Gehirnoperationen (einschließlich Stent-Implantate).
  • Aufgrund des derzeitigen Mangels an gruppenspezifischen klinischen Daten sollte Rehaler auch nicht bei Kindern oder Jugendlichen unter 18 Jahren sowie schwangeren oder stillenden Frauen angewendet werden.

Noch gibt es keine klinischen Daten zur Anwendung von Rehaler bei schwangeren und stillenden Patientinnen, und daher sollte Rehaler in diesen Fällen nicht angewendet werden.

Noch gibt es keine klinischen Daten zur Anwendung von Rehaler bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, und daher sollte die Behandlung in diesen Fällen nicht angewendet werden.

Nein, jeder Rehaler sollte nur einmal verwendet werden. Bei der Behandlung mit Rehaler verwenden indem Sie durch ihn atmen sammeln sich Kondenswasser und Speichel darin. Um Bakterienwachstum zu vermeiden sollte der Rehaler, 12 Stunden nachdem er für einen Anfall verwendet wurde, entsorgt werden.

Bestellung

Sie können Rehaler direkt auf unserer Website kaufen.

Nein, Rehaler ist ein CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt der Klasse I, d. h. es kann ohne Rezept gekauft werden.
 
Ja, Rehaler ist ein CE-zugelassenes Medizinprodukt der Klasse I und kann daher ohne Rezept gekauft werden.
 

Das Rehaler Go Startpaket enthält:

  • Rehaler für den einmaligen Gebrauch mit jeweils einer weichen, speziell entworfenen Nasenklammer.
  • Eine Kontroll-Einheit, die den Sauerstoffgehalt im Körper mithilfe nichtinvasiver LEDs misst.
  • Zugriff auf die Rehaler App, durch die Sie mithilfe von schrittweisen Video-Tutorials erfahren, wie Rehaler anzuwenden ist. Durch die App wird auch der für Sie richtige CO2-Gehalt ermittelt sowie ein persönlich zugeschnittener Behandlungsplan erstellt, der Ihnen dabei hilft die optimale Wirkung mit Rehaler zu erzielen.
  • Persönlichen Support durch unsere erfahrenen Mitarbeiter, mittels Chat-Support oder per E-Mail unter support@rehaler.com. Auf Wunsch melden wir uns auch gerne telefonisch bei Ihnen.

Rehaler Go ist ein Abonnement bei dem das Startpaket aktuell 24,99€ kostet und jede Nachfüllpackung mit jeweils 5 Rehalern 29,99€, also weniger als 6€ pro Behandlung. 

Da Rehaler eine völlig neue Form der Behandlung ist, gibt es dafür noch keine Kostenübernahme durch gesetzliche oder private Krankenkassen. Wenn weitere erfolgreiche klinische Studien abgeschlossen sind wird sich das mit großer Wahrscheinlichkeit ändern, aber es ist ein langer Prozess der ein bis zwei Jahre dauern kann.

Die klinischen Ergebnisse zeigen, dass Rehaler bei manchen Anfällen aufgrund ihrer spezifischen Ursache und Entwicklung weniger wirksam ist; einige Patienten erfuhren daher bei der ersten Behandlung nur eine geringe Wirkung. Die klinischen Daten zeigen jedoch auch, dass die Wirkung bei jeder nachfolgenden Behandlung im Durchschnitt zunahm – da die Patienten Erfahrung darin sammelten, wann und wie lange sie Rehaler anwenden sollten. Aus diesem Grund empfehlen wir, mindestens sieben Anfälle zu behandeln, um sicherzustellen, dass Sie die für sich optimale Anwendungsweise von Rehaler gefunden haben. Die Rehaler App wurde entwickelt, um Ihnen dabei zu helfen.

Wenn Sie Hilfe bei der Anwendung von Rehaler benötigen und Ihre Behandlung optimieren möchten, helfen wir Ihnen gerne jederzeit per E-Mail unter support@rehaler.com, über die Rehaler App oder über Facebook.

Wenn Sie ein Rehaler Starter Kit bestellen, erhalten Sie auch Zugriff auf die Rehaler Smartphone-App (verfügbar für Apple und Android). Die App wurde speziell dafür entwickelt, Sie bei der Anwendung von Rehaler zu unterstützen. Die App enthält Video-Anleitungen für jeden Anwendungsschritt. Das Rehaler Starter Kit beinhaltet außerdem eine ausführliche schriftliche Gebrauchsanweisung.

Wenn Sie Hilfe bei der Anwendung von Rehaler benötigen und Ihre Behandlung optimieren möchten, helfen wir Ihnen gerne jederzeit per E-Mail unter support@rehaler.com, über die Rehaler App oder über Facebook.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen und unsere Dienste zu erbringen. Indem Sie rehaler.com nutzen, akzeptieren Sie die Bedingungen für den Gebrauch von Cookies. Mehr erfahren.

Login to your Rehaler account